Rettungsübung am Waginger See

Eine Bootsübung der Wasserwachten vom Waginger- und Tachinger See, der Polizei Laufen und der FF Waging am See wurde vom Waginger Ruderverein organisiert.

Nach zwei Jahren konnte wieder eine Bootsübung beim Waginger Ruderververein stattfinden. Organisiert wurde diese von Michael Rosemann. Bereits im Vorfeld hatte er Vertreter der Wasserwachten und der Feuerwehr zu Besprechungen eingeladen, um ein interessantes Ausbildungsprogramm durchführen zu können. Bei schönstem Spätsommerwetter nahmen zahlreiche Mitglieder des Rudervereins und die eingeladenen Hilfsorganisationen teil. Neben einem Training der Herz-Lungen-Wiederbelebungen bei den Vereinsmitgliedern, konnten die Einsatzkräfte Einblicke in die Tätigkeiten des Rudervereins gewinnen.

Im Praxisteil galt es dann die Rettung von Personen von den verschiedensten Bootstypen und auch das Schleppen der Boote zu trainieren. Neben den gewonnen Erkenntnisse verschiedenster Rettungstechniken kam natürlich auch der kameradschaftliche Teil auf dem Wasser nicht zu kurz. Beteiligt waren neben dem Ruderverein die Wasserwachten aus Tengling-Törring, Tettenhausen, Kühnhausen, Waging am See, die Polizei Laufen und natürlich die Waginger Feuerwehr mit dem Mehrzweckboot.

Als Fazit konnte es als sehr erfolgreicher Übungstag gewertet werden. Erkenntnisse mit den doch sehr speziellen Bootstypen des Rudervereins konnten gewonnen bzw. auch aufgefrischt werden.

Bericht: Thomas Pfeffer, FF Waging am See

Fotos und Filme: Marco Haberstetter, Maximilian Huber, Thomas Pfeffer, FF Waging am See, Ruderverein Waging